Blick vom Aussichtsturm am Schwarzenberg, © Verein Naturpark Nordwald

Geschichte

Naturpark mit Tradition

Der Naturpark Nordwald und sein traditioneller Trägerverein können auf eine 50-jährige Geschichte mit vielen kleineren und größeren Meilensteinen zurückblicken.

Jahr Ereignis
1971 Vereins-Gründungsversammlung
1974 Errichtung des 1. Aussichtsturms am Schwarzenberg
1974/75 Errichtung des Parkplatzes beim Naturparkeingang im Bereich Scheiben
1975/77 Errichtung der Tiergehege samt Sanitäranlagen, Kinderspielplatz und Grillstation im Bereich Scheiben
1975/76 Errichtung des Aussichtsturms beim Hochmoor "Große Heide" in Karlstift
1975/77 Errichtung der Kabinenanlagen beim Stierhüblteich in Karlstift
1978 Ausweisung der Landschaftsschutzgebiete im Bereich Scheiben und Karlstift flächengleich als Naturpark Nordwald per Landesverordnung
1978 Eröffnung des Naturparks Nordwald Großpertholz
1978/80 Errichtung des Informationsblockhauses in Scheiben
1981 Ausweisung der "Großen Heide" als Natuschutzgebiet per Landesgesetz
1981 Errichtung der Kapelle zur "Mutter Gottes im Nordwald" in Scheiben
1984/85 Errichtung der Sanitäranlagen beim Informationsblockhaus in Scheiben
1986 Abhaltung des 1. Naturparkfestes (15-Jahre-Naturpark)
1991 Ausweisung der Karlstifter Hoochmoore "Große Heide" als Biogenetisches Reservat (Europarat)
1995 Ausweisung des gesamten Naturparkgebietes als Important Bird Area (IBA)
1996 Ausweisung des gesamten Naturparkgebietes als Natura-2000 Vogelschutzgebiet "Waldviertel" (EU-Vogelschutzrichtlinie)
1999 Ausweisung des Naturparkgebietes im Bereich Karlstift als Ramsar-Gebiet "Waldviertler Teich-, Moor- und Flusslandschaft" (Ramsar-Konvention, Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung)
2004 Nachnominierung von Flächen und Schutzgütern im Naturparkgebiet (nach der EU-Vogelschutzrichtlinie)
2019 Verabschiedung der Naturpark-Charta mit der Marktgemeinde Bad Großpertholz
2020 Finalisierung und Vorlage des Naturparkkonzeptes
2021 Abhaltung des 35. Naturparkfestes (50-Jahre-Naturpark)